Menü ☰

VW T2b Typ 2150 "Elektrotransporter"

 
 
 
Datenblatt
Bezeichnung Elektrotransporter mit Ladestation
Typ 2150 Kastenwagen (Linkslenkung, M 520 mit Schiebetür links und rechts)
Modelljahr 1979
Erstzulassung 1978
Auslieferungsort 901 Direktlieferungen
Produktions-Datum 13. März 1978
Fahrgestellnummer 217 2 128 484
Motor Elektromotor Fa. Siemens
Motornummer -
Farbe R1R1 pastellweiss L 90D jetzt orange
Polster 77 Kunstleder canyonbraun
M(ehr)-Ausstattung
M 082 Verbandkastenhalterung
M 094 verschließbarer Motorraumdeckel
M 502 Innenverkleidung des Laderaumes aus Cefasit Hartfaserplatten
M 547 zusätzlicher Korrosionsschutz verschiedener Karosserie-Hohlräume
M 640 Unterbodenschutz "lufttrocknend" anstelle "Wachs-Parafin"
M 714 Werksvorbereitung für Elektrotransporter
M 074 / ET2 Schmutzfänger hinten
M 089 / ET2 Windschutzscheibe aus Verbundglas anstelle Hartglas
M 160 / ET2 Halogen Blaulicht und Doppeltonhornanlage
M 060 / EV0 Eberspächer BA6 Standheizung
M 184 / EV0 3-Punkt-Sicherheitsgurt für Fahrer- und Beifahrersitz mit Aufrollautomatic und Drucktastenschloss
M 194 / EV0 2 konvexe Außenspiegel anstelle der Serienspiegel
Fahrzeuggeschichte
1. Besitzer B.B.W. Koether Elektroanlagen GmbH
Kennzeichen: M-KH 4847
2. Besitzer

Interessengemeinschaft T2 - Freunde des VW Busses 1967-1979 e.V.
Kennzeichen: SZ ....

Dieser Bus ist wirklich ein absolutes Unikat. Nicht nur der Elektroantrieb ist einzigartig, sondern auch die übrige Konstruktion. Er hat zwei Schiebetüren und einen zusätzlichen Verstärkungsrahmen unter dem Hauptrahmen. Die Stoßdämpfer hinten sind verstärkt und einen Schaltknüppel oder ein Kupplungspedal sucht man vergeblich. dafür gibt es einen Schalter am Amaturenbrett, mit dem der Motor rückwarts dreht. Die Batterieeinheit wiegt 850kg und es gibt ein Wartungsgestell um den kompletten Batteriekasten herauszuziehen (das Gestell ist das blaue Teil, das im Bus liegt).

Der Bus hat wirklich erst 38500 km auf dem Tacho und stand wohl tatsächlich immer in der Halle. Er ist mal orange lackiert worden, was man auch an einigen Stellen der Dichtungsgummis noch sehen kann. Mag aber sein, daß das schon bei der Firma geschehen ist, die den Bus umgebaut hat. Er hat schon ein paar kleine Roststellen, aber das hält sich für das Alter eigentlich in Grenzen. Auch die Vorderachse scheint noch recht fit zu sein.

In der Garage steht dann noch das "Ladegerät" für den Bus. Das dürfte auch nochmal so an die 200 kg wiegen und ist recht groß.

Zustand
-3- fahr- & einsatzbereit